eichhoernchenbande markt indersdorf


19.02.2011
Gelungener Tag des offenen Waldes

Um ihren Gästen einen möglichst umfassenden Einblick in den Kindergartenwald zu geben, hatte sich die Eichhörnchenbande für den diesjährigen Tag der offenen Tür etwas Besonderes ausgedacht: eine Schnitzeljagd zu einem der Lieblingsplätze der Kinder, dem (ehemaligen) Fuchsbau. Gesucht wurde kein Schatz, sondern Willi, das Plüsch-Eichhörnchen, das sich bei dem kühlen Februarwetter natürlich in seinen Kobel verkrochen hatte.
Der mit bunten Bändern markierte Weg führte an verschiedenen Spielstationen vorbei, an denen die Kinder z.B. ausprobieren konnten, ob sie so weit springen können wie ein Floh, wie eine Maus oder gar wie ein Eichhörnchen. Bei Willi wartete zur Stärkung ein leckeres Buffet. Die Kinder fanden es aber viel spannender in dem hügeligen Gelände des Mischwaldes dort am Fuchsbau herumzutollen.
Eine Eichhörnchengeschichte ließ den aufregenden Nachmittag ruhig ausklingen, und geschmückt mit der selbstgefädelten Eichhörnchenkette zogen alle wieder fröhlich zum Bauwagen zurück.

Valid XHTML 1.0 Strict